Jugendinitiative Poggenhagen

Hausordnung

Hausordnung im Jugendhaus Poggenhagen 

Unser Jugendhaus ist ein Ort der Zusammenkunft um Freizeitaktivitäten GEMEINSAM zu erleben. Gegenseitiges Verständnis, Vertrauen und Akzeptanz der Teilnehmer ist Grundvoraussetzung für ein vernünftiges und normales Miteinander. Die folgenden Regeln wurden von den Jugendlichen der JIP erarbeitet und sind die Basis für unserer gemeinsames Miteinander:

  1. Der gemeinsame Umgang unter uns ist freundlich und höflich. 
  2. Beschädigungen und Missgeschicke sind sofort den Jugendleitern zu melden. Eine Schadensregulierung behalten wir uns vor.
  3. Handgreiflichkeiten, Diebstahl, Beleidigungen, rassistische Äußerungen, mutwillige Sachbeschädigungen, Hehlerei und Dealen werden im Jugendhaus nicht geduldet und werden mit einem sofortigen Hausverbot belegt.
  4. Waffen, Messer, Klappmesser, Schlagringe, Wurfsterne usw. werden ebenfalls nicht geduldet und sind ebenfalls mit einem sofortigen Hausverbot zu belegen.
  5. Hausrecht: Das Hausrecht wird von den Jugendleiterinnen und Jugendleitern ausgeübt. Ein Hausverbot (dies zählt auch für den gesamten Außenbereich) wird in der Regel dem oder der Betroffenen schriftlich erteilt; bei Minderjährigen an den Erziehungsberechtigten.
  6. Alkohol: Der Verzehr sowie das Mitbringen von alkoholischen Getränken ins Jugendhaus ist untersagt. Bei Missachtung erfolgt sofort ein Verweis vom Gelände! Bei wiederholter Missachtung droht Hausverbot.
  7. Die Jugendleiterin/der Jugendleiter können bei Verstößen gegen die Hausordnung:
    – mündliche Verwarnungen aussprechen
    – einen Verweis des Grundstückes für den restlichen Tag erwirken
    – bei schwereren Verstößen ein Hausverbot für mehrere Tage/Wochen aussprechen